Schule Wyssachen

     Willkommen auf der Homepage der Schule Wyssachen

image13.jpg

Ausflug an die Unihockey-WM

09.11.2022

Am Montag, 7. November, durften die beiden Unter- und Mittelstufen einen einmaligen Tag erleben. Sie kamen in den Genuss das Spiel Philippinen gegen Australien an der Männer-Unihockey-WM in Zürich zu besuchen. Die Kosten für den ganzen Tag wurden von Sponsoren der WM übernommen. Vielen Dank an dieser Stelle!


Was den Kindern von diesem Tag vor allem in Erinnerung bleiben wird, erfahren Sie hier:
• Toll, dass wir einen Unihockeymatch live und gratis schauen durften.
• Das Spiel war sehr spannend.
• Ich habe die Unihockeyregeln ein bisschen gelernt.
• Mir war gar nicht bewusst, dass die Philippinos so gut Unihockey spielen können.
• Ich staunte, dass Australien noch so aufgeholt hat und dann 6:2 gewonnen hat.
• Ich fand es cool, dass Australien gewonnen hat.
• Schade, dass Philippinen verloren hat.
• Ich fand das Stadion sehr gross und eindrücklich. Ich weiss nun besser, wie es in einem Stadion aussieht.
• Es war lustig, dass wir mehrere Male auf der Leinwand zu sehen waren.
• Cool fand ich auch, dass es zwischendurch Unterhaltungen (Musik, Trommeln, Kahoot, Challenges) gab.
• Super, dass die Australier am Schluss noch abklatschen kamen! Wir durften etwa 6 Spielern einen Handschlag geben.
• Es war ein bisschen laut.
• Cool fand ich, dass wir mit dem Zug gegangen sind.
• Die Zugfahrt war lustig!
• Ich fand es war mega cool! Unihockey ist eigentlich doch ein sehr toller Sport.
• Es war schön, dass wir etwas als Schulklasse zusammen gemacht haben.

Bei "mehr" gibt es ein paar Fotos.

mehr

Unterstufen besuchen die Mosterei

31.10.2022

Die beiden Unterstufenklassen 1-3 A und B besuchten bei Roland Hostettler «Hoschis Mosterei». Sie lernten die verschiedenen Schritte kennen, die es braucht, um aus einem gesunden Apfel den herrlichen Süssmost herzustellen. Zuerst wird das Fallobst gewaschen, dann zermalmt und mit einer Presse wird mit 2 Tonnen Gewicht der Saft herausgepresst. Damit Bakterien abgetötet werden und der Most so länger haltbar bleibt, wird er auf 78 Grad erwärmt, bevor er am Schluss luftdicht in Behälter abgefüllt wird. Mit einer alten mechanischen Raffel und Saftpresse durften die Kinder mit eigener Muskelkraft selbst Most herstellen. Mmmmmh, wie herrlich ist es den selbst gepressten frischen Süssmost zu trinken. Mit grossem Dank durfte jedes Kind einen 1.5 l grossen Behälter Süssmost mit nach Hause tragen und ihn zu Hause mit seiner Familie geniessen.

Bei "mehr" finden Sie einige Fotos dazu.

mehr

Herbstbummel 2022

14.09.2022

Der diesjährige Herbstbummel führte die Kinder des Kindergartens und der Unterstufe ins Geissgrüebli. Die Mittelstufe bummelte zu einer Brätlistelle oberhalb des Durschs. Alle genossen das gemeinsame Herumtoben und Spielen im Wald und natürlich gab es auch ein feines Picknick.

Hier ein paar Bilder dazu.

mehr

Daten von Anlässen und Ferienplan aktualisiert

08.07.2022

Auf der rechten Seite finden Sie die wichtigsten Daten unserer Anlässe im nächsten Schuljahr. Weiter unten oder bei "mehr" können Sie den Ferienplan für die Schuljahre 2022/2023 und 2023/2024 herunterladen.

mehr

Schulfest

08.07.2022

Am Freitag, 24.6., fand endlich wieder einmal ein Schulfest statt.

Am Nachmittag gab es für die Kinder Spielposten im Schulhaus. So konnten sie beispielsweise Türme bauen, Dosenwerfen, Schätze im Sand suchen und dabei noch Süssigkeiten verdienen.
Am Abend besammelten sich dann viele Leute im Kirchgemeindehaus, um zu essen oder sich später die verschiedenen Vorführungen und Ansprachen anzuschauen. Die Klassen hatten Folgendes vorbereitet: Fischlied, Glacelied, Lied "Wellerman", Lied "Sound of Silence" und Bodypercussion zu einem Opernausschnitt. Ein grosser Teil nahm die Verabschiedung der Schulleiterin Barbara Eggimann ein. Nach 40 Jahren an der Schule Wyssachen verdiente sie natürlich einen gebührenden Abschied. Die Musikgesellschaft Wyssachen spielte während des Abends mehrere Lieder und unterstützte die Lehrpersonen beim Singen des Abschlussliedes für Barbara Eggimann. Kleine Sketches und "Weisch no"-Rückblicke zeigten weiter auf, was in den letzten 40 Jahren in der Schule so geschehen war.
Weiter verabschiedet wurden die 6. Klassen sowie die beiden Lehrpersonen Rebekka Meierhofer und Ute Schemm. Begrüsst wurden der neue Schulleiter Patrik Baumann und die Lehrperson Nicole Dubach.

Ein besonderer Dank geht an Barbara Eggimann für ihr tolles Engagement während all den Jahren!
Zudem danken wir der Küchencrew und allen anderen Beteiligten herzlich fürs Mittragen des ganzen Schulfestes!

mehr

Fit4Future-Nachmittag und Sporttag

07.07.2022

Am Dienstag, 28. Juni, fand am Nachmittag ein Fit4Future-Anlass statt. In Gruppen traten die Kinder in verschiedenen Spielen gegeneinander an. So durften sie zum Beispiel die Raviolistafette machen oder in Riesenhosen einen Parcours absolvieren.
Am Donnerstag, 30. Juni, folgte dann der Sporttag mit den altbekannten Disziplinen Weitsprung, Ballweitwurf und Schnelllauf. Am Schluss gab es noch eine Stafette, dann die obligaten Würstli und Brot.

Drücken Sie auf "mehr" und schauen Sie sich die Fotos dazu an.

mehr

Projektwoche "Auch du bist ein Künstler / eine Künstlerin"

23.06.2022

Vom 13.-17. Juni 2022 fand die Projektwoche des Kindergartens bis und mit der dritten Klasse statt.
Am Montag erzählte uns Frau Aebi aus dem Leben von Henri Matisse. Er wurde in Frankreich im Jahre 1869 geboren und gehörte zu dieser Zeit zu den bedeutendsten Künstlern. Da er nach einer Blinddarmoperation bettlägerig wurde, begann er mit Schere und Papier grosse Muster und Ornamente zu schneiden. Im Anschluss an die Präsentation seines Lebens durften die Kinder selber Seiten à la Matisse gestalten und zwar in einem Maxi-Book. Es wurde fleissig geschnitten und geklebt. Anschliessend verzierte jedes Kind mit Acrylfarben eine kleine Leinwand.
Am Dienstag besuchte uns Frau Elisabeth Germann aus Oberbipp. Sie ist eine pensionierte aktive Künstlerin, die sich zuerst der Scherenschnittkunst widmete. Sie zeigte uns Werke aus dieser Zeit. Nach und nach begann sie dann selber verschiedene Untergründe zu erfinden und klebte anschliessend ihre Werke auf. So gehört sie nun zu den Papierschnittkünstlerinnen. In jedem Klassenzimmer zeigte sie, wie gekonnt und sicher sie mit einer spitzen und scharfen Schere umgeht. Die Kinder und wir Lehrkräfte waren beeindruckt. Mit viel Farben und Fingerspitzengefühl verzierten die Kinder ein oder zwei Hühner. Diese klebten wir dann auf die kleine Leinwand vom Montag.
Am Mittwoch unternahm jede Klasse einen tollen Ausflug. Der Kindergarten besuchte den Zirkus Harlekin in Sumiswald und die beiden Unterstufen reisten nach Zürich. Eine Klasse besuchte den Züri Zoo und eine reiste nach Aathal ins Sauriermuseum.
Am Donnerstag verzierten die Kinder das Maxi-Book weiter und konnten an verschiedenen Posten noch ihre Schneidefertigkeiten verfeinern. Am Freitag präsentierte jedes Kind seine Kunstwerke und jede Klasse bot noch einen musikalischen Beitrag den Gästen, die extra in unsere Turnhalle gekommen sind.
Es war eine schöne und lustige Projektwoche, in dem jedes Kind erfahren durfte, dass auch es zu den Künstlern gehört.

Bei "mehr" folgen einige Fotos dazu.

mehr

Landschulwoche am Schwarzsee

23.06.2022

Vom 13.-17. Juni 2022 erlebten die beiden Mittelstufen bei bestem Wetter eine Landschulwoche am Schwarzsee. Das Motto der Woche lautete: WWW-Woche. Die 3 W stehen für Wasser, wir und wandern.
Am Montag ging die Reise mit dem Car los. Einen ersten Zwischenstopp gab es in Laupen. Da besichtigten die Kinder die ARA passend zum Wochenthema. Es war spannend zu erfahren, wie das Wasser geklärt wird. Vielen war nicht klar, dass Bakterien dabei eine so grosse Rolle spielen. Dann ging es weiter zum Haus etwas oberhalb des Schwarzsees. Der Tag wurde mit einem feinen Nachtessen und einem Jasskartenabend abgerundet.
Am Dienstag durften die Kinder am Vormittag ein eigenes Boot mit einfachem Antrieb bauen. Zudem erfuhren sie in zwei Inputs mehr darüber, wie wichtig Wasser ist und wie viel Wasser wir verbrauchen. Am Nachmittag stand der Hexenweg rund um den See auf dem Programm. Danach wurden die Boote im See ausgetestet und da es so warm war, durfte ein Bad im See nicht fehlen. Am Abend machten die beiden Klassen einen Wasser-Rätselspass .
Der Mittwoch fand vor allem in Freiburg statt. Vormittags erkundeten die Kinder zu Fuss die Galterenschlucht und dann absolvierten sie den Stadtgolf. Das war erstaunlich schwierig! Am Schluss gab es noch eine Glace und ein bisschen Zeit zum "Gänggele". Der Casinoabend war dann noch ein toller Tagesabschluss.
Am Donnerstag wanderten alle auf die Riggisalp oberhalb des Schwarzsees. Das war eine ziemlich schweisstreibende Sache. Nach dem Mittagessen beim Spielplatz gings dann mit dem Sessellift wieder nach unten. Dann folgte das Highlight vieler Kinder: die Rodelbahn. Auch ein weiteres Bad im See wurde genossen. Am Abschlussabend wurde die Woche theatralisch zusammengefasst.
Am Freitag ging es nach dem Putzen und Aufräumen schon wieder nach Hause.

Es war eine wirklich tolle Woche! Danke an alle Beteiligten!

Drücken Sie auf "mehr" und schauen Sie sich die Fotos dazu an.

mehr

Junibummel

22.06.2022

Anfangs Juni wanderte die ganze Schule auf verschiedenen Wegen zur Eriswiler Waldhütte. Dort verbrachten die Kinder den Mittag mit Spielen und Essen. Die feinen Bratwürste, das Brot und Schoggistängeli wurde von der Biko gespendet - Vielen Dank!

Bei "mehr" finden Sie noch ein paar Fotos dazu.

mehr

Besuch von Heinz Frei

01.04.2022

Die Unterstufe von Frau Bohner thematisierte im NMG die Olympischen Spiele und später auch die Paralympics. Passend dazu kam am Mittwoch, 30.März, der bekannte und sehr erfolgreiche Rollstuhlsportler Heinz Frei zu uns und erzählte aus seinem Leben.



Hier sind Rückmeldungen der Kinder:
• Mir bleibt in Erinnerung, dass er immer nach vorne sieht und daran denkt, was er hat und nicht was er hatte oder könnte.
• Heinz Frei musste 12 Wochen lang liegen nach dem Unfall.
• Er hat seinen ersten Rennrollstuhl selber gebaut.
• Ich bin beeindruckt von den vielen Medaillen, die Heinz Frei gewonnen hat. Die Medaille von den paralympischen Spielen in Tokio ist viel schwerer als ich gedacht habe – fast ein halbes Kilogramm.
• Toll fand ich, dass ich die Medaille in den Händen halten konnte.
• Super war, dass wir ein Autogramm bekommen haben.
• Beeindruckt hat mich, dass er das Beste aus der Situation macht.
• Heinz Frei hat 112 Marathons gewonnen und an ca. 1'000 Wettkämpfen teilgenommen.
• Mir bleibt in Erinnerung, dass er nicht aufgibt.
• Ich fand toll, wie er sein Leben beschrieben hat.
• Ich war beeindruckt, wie er von seinem Unfall erzählt hat und wie er jedes Detail beschrieben hat.
• Toll fand ich, dass er auch einmal einen Weltrekord aufgestellt hat.
• Mit dem Handbike kann Heinz Frei bis 90 km/h fahren. Das hat mich beeindruckt.
• Erstaunt hat mich, wie er duschen und baden geht.
• Mir bleibt in Erinnerung, dass er mit 63 Jahren immer noch Medaillen gewinnen kann.
• Ich finde cool, dass er trotzdem gut leben kann, ohne allzu viele Schwierigkeiten.
• Ich fand sehr spannend, was er erzählt hat. Mir bleibt in Erinnerung, wie er sein Leben meistert.
• In Erinnerung bleibt mir, wie viel Kraft man im Oberkörper braucht.
• Mich hat beeindruckt, wie er auf zwei Rädern von der Bühne runtergefahren ist.
• Mir ist klar geworden, dass man im Rollstuhl auch glücklich leben kann.
• Ich finde cool, dass Heinz Frei jede Gelegenheit nutzt Sport zu machen.
• Ich will mir merken, dass er an den Paralympischen Spielen 15 Goldmedaillen, 11 Bronzemedaillen und 9 Silbermedaillen gewonnen hat.
• Ich bewundere Heinz Frei für sein Selbstbewusstsein und dass er als super Sportler nicht auf die anderen herabschaut.
• Ich finde es lustig, dass er seine Frau vor dem Lift kennengelernt hat. Sie ist dann mit ihm Lift gefahren, obwohl sie liftscheu ist.
• Es hat mich fasziniert, dass er so locker erzählen konnte, was beim Unfall passiert ist.
• Ich nehme mir vor, dass ich das geniesse, was ich habe. Es gibt viele Menschen, denen es schlechter geht als mir.
• Jemand fragte Heinz Frei, ob er Millionär sei. Ich fand seine Antwort cool: «Ja, ich bin Millionär. Millionär an Erfahrungen.»
• Ich will mir merken, dass er einer der besten Rollstuhlfahrer ist.
• Ich fand interessant, was er alles zu seinem umgebauten Auto erzählte.
• Ich bewundere Heinz Frei dafür, dass er bereits 4 Jahre nach seinem Unfall bei den Paralympics mitmachen konnte.
• Mir ist klar geworden, dass auch wenn etwas nicht nach Plan geht, man trotzdem weitermachen kann und fröhlich sein kann.
• Ich will mir merken, dass man auch mit 63 Jahren noch sehr viel erreichen kann.
• Heinz Frei ist ein grosses Vorbild für andere Sportler.
• Mich fasziniert am meisten, dass er auf allen Kontinenten war.
• Er ist zehnmal Para-Sportler des Jahres geworden.

Wir danken Heinz Frei ganz herzlich für sein Kommen und werden seinen Besuch in bester Erinnerung behalten.

Bei "mehr" finden Sie noch ein paar Fotos dazu.

mehr

Blumenverkauf für die Ukraine

24.03.2022

Am Dienstag, 22. März, fand auf dem Schulhausplatz ein Blumenverkauf statt. Das eingenommene Geld spendet die Schule vollumfänglich der Ukraine. Der Verkauf war für alle ein Highlight, denn es lief super! Wir können einen stolzen Betrag spenden und alle Blumen haben ein neues Plätzchen.



Vielen Dank an ...
... alle, die gekommen sind und Blumen gekauft haben.
... die Firma Schüpbach Gartenbau für die gespendeten Blumen.
... alle Vereine, die sich spontan dazu entschieden haben, einen Betrag beizusteuern.
... alle Kinder, die schöne Säckli gestaltet haben und sich beim Verkaufen so viel Mühe gegeben haben.
... alle anderen, die sich in irgendeiner Weise beteiligt haben.

Unter "mehr" finden Sie ein paar Fotos.

mehr

Wintertag 2022

26.02.2022

Endlich wieder einmal ein Wintertag - Die Freude war bei allen riesig, dass er durchgeführt werden konnte!







Die Kinder entschieden sich für ein Angebot. Zur Auswahl standen Schlittschuhlaufen, Klettern und Schlittschuhlaufen oder Skifahren.
Am Donnerstag, 17. oder 24. Februar war es dann so weit. Das Klettern und Schlittschuhlaufen fand in Schwarzenbach statt, die Skifahrer/innen gingen nach Sörenberg. Egal ob Kletterwände hochkraxeln, Eishockey spielen, auf dem Eisfeld herumkurven oder Pisten runterdüsen - alle hatten an diesem speziellen Tag viel Spass! Auch das feine Essen im Restaurant gehörte dazu und gab natürlich tolle Extraenergie.

Vielen Dank an alle Kinder, Eltern und sonstigen Beteiligten für die Unterstützung. Es het gfägt!

Unter "mehr" finden Sie Fotos von diesem Ausflug.

mehr

Trickfilme 5./6. Klasse

13.02.2022

Unter "mehr" finden Sie die selber hergestellten Trickfilme der 5./6. Klasse und ein paar Infos dazu.

mehr

Auflösung Adventskalender

25.12.2021

Hier geben wir die richtigen Antworten zu den Fragen des Tages bekannt.

1.12.2021 A, 2.12.2021 D, 3.12.2021 C, 6.12.2021 B,
7.12.2021 B, 8.12.2021 A, 9.12.2021 A, 10.12.2021 A,
13.12.2021 D, 14.12.2021 D, 15.12.2021 C, 16.12.2021 D,
17.12.2021 C, 20.12.2021 A, 21.12.2021 C

Alle Klassen führten den Wettbewerb durch und wer auf den Plätzen 1-3 landete, bekam ein kleines Geschenk.
Unter den Einsendungen von ausserhalb des Schulhauses haben wir 5 Personen auf den ersten 3 Plätzen (1x 14 Punkte, 3x 13 Punkte und 1x 12 Punkte). Diesen Gewinnern lassen wir den gleichen Preis zukommen.
Herzliche Gratulation den Gewinnerinnen und Gewinnern und vielen Dank auch den anderen Mitmachenden!

Wir wünschen nun allen frohe Festtage und ein spannendes, glückliches und frohes 2022!

Schule Wyssachen

mehr

Ausflug in den Zürcher Zoo 1.-3.Klasse B

20.12.2021

Die 1.-3.Klasse B gönnte sich vor Jahresende einen Ausflug nach Zürich. Wir durften sogar im neuen Familienwagen der Südostbahn von Langenthal nach Zürich reisen. Im Zoo vergnügten wir uns zuerst auf einem der tollen Spielplätze. Dann besuchten wir verschiedene Tiere, für einmal im Nebel. Nach dem Mittagessen im Elefantenhaus ging unsere Reise weiter in die Masoalahalle. Dort wurden viele Jacken und Mützen ausgezogen. Es war ja so heiss! Zum Abschluss besuchten wir das Affenhaus, vergnügten uns auf dem Spielplatz oder erfanden ein Spiel mit den Pinguinen. Im Bahnhof bewunderten wir noch den hohen Swarowski-Tannenbaum, bevor wir dann wieder in den Zug Richtung Heimat stiegen. So schön und abwechslungsreich können Ausflüge sein!

Unter "mehr" finden Sie einige Fotos dazu.

mehr

empty