image13.jpg




Schule Wyssachen

Willkommen auf der Homepage der Schule Wyssachen

Willkommen auf der Website der Schule Wyssachen


Strom kommt aus der Steckdose

08.03.2017

Im Rahmen des NMM-Themas „Energie und Elektrizität“ erlebten die Schülerinnen und Schüler der 4.-6. Kl. A und B einen spannenden Vormittag. Die BKW bietet ein Schulprogramm „watt’s up?“ an, in welchem sich die Kinder mit den verschiedenen Kraftwerken befassen und beim Experimentieren entdecken, wie Energie umgewandelt wird.
Mithilfe einer Anleitung werden verschiedene Elemente zusammengebaut, ein geschlossener Stromkreis gebildet und dann angetrieben. Dazu wird mit einer Kurbel ein Generator in Betrieb gesetzt. Der entstandene Strom fliesst und bringt z.B. einen Propeller zum Drehen, eine Lampe zum Leuchten oder ein Förderband in Bewegung.

mehr

Geschichten 4.-6. Klasse A

27.02.2017

Hier können Sie spannende, lustige, überraschende und einfallsreiche Geschichten der 4.-6. Klasse A hören.
Viel Spass!

mehr

Ausflug ins Stadttheater Bern - Die Abenteuer des Tom Sawyer

07.02.2017

Am Mittwoch, den 1. Februar 2017, besuchte die Theatergruppe der Schule Wyssachen das Stück „Die Abenteuer des Tom Sawyer“ von Mark Twain im Stadttheater Bern. Im Anschluss an unsern Theaterbesuch organisierte Frau Loosli vom Stadttheater Bern ein Treffen mit dem Hauptdarsteller Tobias Krüger. Er beantwortete all unsere Fragen.

Hier folgen noch einige Rückmeldungen der Kinder und ganz am Schluss ein Link zu den Fotos:

mehr

Roboterlektionen

30.01.2017

Alle Schulkinder der Schule Wyssachen kamen kurz nach den Weihnachtsferien in den Genuss von je 2 Lektionen, in denen sie sich mit Robotern beschäftigten. Die Unterstufen konnten mit einfacheren Robotern arbeiten. Die Mittelstufen kriegten Roboter, bei denen man genauer sagen konnte, in welche Richtung sie fahren sollen. In diese Roboter konnten die Kinder sogar Stifte einsetzen und durch richtiges Programmieren einfache Zeichnungen herstellen.

Hier folgen noch einige Rückmeldungen der 1.-3. Klasse B und ganz am Schluss ein Link zu den Fotos:

mehr

empty